Anmelden
 Hinweis

Dies ist eine Testinstanz - Sie befinden sich nicht auf kavka.bund.de

Sie sind momentan nicht auf kavka.bund.de eingeloggt, sondern auf gamma.isento.net, einer Instanz der Software, die dem Testen neuer Funktionalitäten dient.
Änderungen an den Daten hier haben keinen Einfluss auf die Produktivumgebung, welche Sie unter kavka.bund.de erreichen können.

KaVKA-42BV - Portal (Kataster der Verdunstungskühlanlagen gemäß 42. BImSchV)


Datenschutzerklärung


Jeder Zugriff auf das Internetangebot www.kavka.bund.de wird für Zwecke der Datensicherheit für maximal 14 Tage in einer Protokolldatei gespeichert. In dieser Protokolldatei werden folgende Daten gesichert:

Die gespeicherten Daten werden ausschließlich zur Optimierung des Internetangebots und für Fehleranalyse anonymisiert ausgewertet. Eine Weitergabe an Dritte, zu kommerziellen oder nichtkommerziellen Zwecken, findet nicht statt. Eine Zusammenführung dieser Daten aus der Protokolldatei mit ggf. weiteren gespeicherten Daten, wie sie bei Inanspruchnahme anderer Angebote verbunden mit der Angabe von persönlichen Daten entstehen, findet nicht statt. Ein direkter Bezug von der IP-Adresse aus der Protokolldatei auf Ihre Person ist nicht möglich und wird ausgeschlossen. Die IP-Adresse wird nur bei Angriffen auf die Internetinfrastruktur des Betreibers, bei Verstößen gegen die guten Sitten sowie bei sonstigen illegalen Handlungen, die im Zusammenhang mit der Benutzung des Internetangebots stehen, ausgewertet. Ein Rückschluss aus der IP-Adresse auf Ihre Person ist dabei nur über Ihren Einwahlprovider durch ein staatsanwaltschaftliches Ermittlungsverfahren möglich.

Sofern innerhalb des Internetangebots personenbezogene oder geschäftliche Daten (E-Mail-Adressen, Namen, Anschriften) einzugeben sind, so erfolgt dies aufgrund der gesetzlichen Vorschriften der 42.BImSchV.

Diese den zuständigen Behörden überlassenen Daten werden nur für den Zweck und die Dauer der Dienstleistung unter Beachtung des deutschen und europäischen Datenschutzrechts erfasst. Zugriff auf die Daten hat ausschließlich der mit dem Vollzug oder der im Ausbruchsfall mit der Gefahrenabwehr beauftragte Personenkreis im Rahmen seiner Zuständigkeit. Das Umweltbundesamt ist am Vollzug der 42.BImSchV nicht beteiligt, auch sind die Informationspflichten der 42.BImSchV nicht an das Umweltbundesamt sondern ausschließlich an die Bundesländer gerichtet. Es findet grundsätzlich keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte statt. Eine Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten für Zwecke der Beratung, der Werbung und der Marktforschung erfolgt nicht.

Die meisten Browser erlauben Einschränkungen für das Schreiben von so genannten Cookies.
Hinweis: Cookies sind Informationen, die vom Server auf die Festplatte des Nutzers geschrieben werden.
Unsere Web-Applikation setzt lediglich temporäre Cookies mit den Kennungen "TS01ece5de" und "KavkaSessionId". Anhand dieser Kennungen kann der Server jeder Benutzerin und jedem Benutzer seine Daten zuordnen. Beim Beenden wird das Cookie wieder gelöscht.

Für eine sichere Nutzung unserer IT-Anwendungen werden Ihre Eingaben über das Internetprotokoll HTTPS verschlüsselt übertragen.

Kommunikation per E-Mail


Die Kommunikation per E-Mail kann Sicherheitslücken aufweisen. E-Mails können auf dem Weg an die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der zuständigen Behörden von Internet-Nutzern aufgehalten und eingesehen werden. Erhalten die zuständigen Behörden eine E-Mail von Ihnen (z.B. generiert die Webanwendung KaVKA automatisch Bestätigungen ihrer Anzeigen per E-Mail), so wird davon ausgegangen, dass auch die Beantwortung per E-Mail an diese E-Mail-Adresse berechtigt ist. Ansonsten bitten wir Sie, eine andere Art der Kommunikation (z.B. über die Virtuelle Poststelle) in Betracht zu ziehen.

Vorsicht bei fragwürdigen E-Mails: Betrüger versuchen immer wieder, über Anhänge oder Links in E-Mails Schadsoftware (z.B. Viren und Trojanische Pferde) auf fremden PCs zu installieren, indem sie mit Inhalten wie nicht bezahlten Rechnungen Ängste schüren oder über dramatische Nachrichten Aufmerksamkeit erregen. Misstrauen Sie E-Mails mit reißerischen Betreffzeilen, zweifelhaften Inhalten oder fragwürdiger Herkunft und löschen Sie diese sofort. Öffnen Sie keinesfalls Anhänge oder Links in solchen E-Mails Das Umweltbundesamt oder Behörden der Bundesländern werden Sie niemals per E-Mail oder Telefon dazu auffordern, sensible Daten wie Bankverbindungen oder Passwörter an uns zu übermitteln.

Welche Rechte stehen Ihnen als betroffene Person zu


Als Nutzerinnen und Nutzer des vom Umweltbundesamt bereit gestellten Internetangebotes haben Sie bei der Verarbeitung personenbezogener Daten die in Artikel 12 bis 22 der DSGVO genannten Rechte:

Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DSGVO

Mit dem Recht auf Auskunft erhalten Sie eine umfassende Einsicht in die Sie betreffenden Daten und einige andere wichtige Kriterien wie beispielsweise die Verarbeitungszwecke oder die Dauer der Speicherung. Es gelten die in § 34 BDSG geregelten Ausnahmen von diesem Recht.

Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO

Das Recht auf Berichtigung beinhaltet die Möglichkeit für Sie, unrichtige Sie betreffende personenbezogene Daten ändern zu lassen.

Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO

Das Recht auf Löschung beinhaltet die Möglichkeit für Sie Daten löschen zu lassen. Dies ist allerdings nur dann möglich, wenn die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr notwendig sind, rechtswidrig verarbeitet worden sein sollten oder eine diesbezügliche Einwilligung widerrufen wurde. Es gelten die in § 35 BDSG geregelten Ausnahmen von diesem Recht.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO

Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung beinhaltet die Möglichkeit für Sie, eine weitere Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten vorerst zu verhindern. Eine Einschränkung tritt vor allem in der Prüfungsphase anderer Rechtewahrnehmungen durch Sie ein.

Recht auf Datenübertragbarkeit nach Artikel 20 DSGVO

Das Recht auf Datenübertragbarkeit beinhaltet die Möglichkeit für Sie, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format, beispielsweise als PDF-Dokument, vom Verantwortlichen zu erhalten, um diese wenn nötig an einen anderen Verantwortlichen weiterleiten zu lassen.

Recht auf Widerspruch nach Artikel 21 DSGVO

Das Recht auf Widerspruch beinhaltet die Möglichkeit für Sie, in einer besonderen Situation der weiteren Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen, soweit diese durch die Wahrnehmung öffentlicher Aufgaben oder öffentlicher sowie privater Interessen gerechtfertigt ist. Das Recht gilt gemäß § 36 BDSG nicht, wenn eine öffentliche Stelle durch Rechtsvorschrift zur Verarbeitung verpflichtet ist.

Recht auf Widerruf der Einwilligung nach Artikel 7 Absatz 3 DSGVO

Sie haben jederzeit das Recht, eine erteilte Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Eine entsprechende Widerrufsmöglichkeit finden Sie jeweils bei dem entsprechenden Internetangebot für das Ihre Einwilligung eingeholt wurde.

Die Wahrnehmung dieser Rechte ist für Sie unentgeltlich und wird auf Antrag im Rahmen Ihres Informationsinteresses gewährt. Bitte wenden Sie sich dazu an den Datenschutzbeauftragten des Umweltbundesamts.

Kontakt

Datenschutzbeauftragter im Umweltbundesamt (UBA)
Herr Udo Langhoff
Wörlitzer Platz 1
06844 Dessau-Roßlau
Telefon: 030 - 8903-5141
E-Mail: udo.langhoff[at]uba.de

Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

Sofern personenbezogene Daten durch uns oder die zuständigen Behörden verarbeitet werden, steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der datenschutzrechtlichen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
Husarenstraße 30
53117 Bonn
Telefon: 0228 - 99 7799-0
E-Mail: poststelle[at]bfdi.bund.de
Internet: www.bfdi.bund.de